Spots

A) Ponton

Der Spot liegt ca. fünf Gehminuten von der Station entfernt, gleich neben dem Steg, auf dem täglich frischer Fisch verkauft wird. Man startet hier sofort vom Strand weg und reitet kleinere Wellen ab. Auf der linken Seite des Spots (vom Strand aus betrachtet) sind ein paar Felsen im Wasser, die bei Ebbe aus dem Wasser heraus ragen. Die rechte Seite ist jedoch ideal zum rauspaddeln. Die Welle bricht auf sandigem Untergrund und auch absolute Anfänger ist die Welle am Ponton (= Steg) ideal, denn hier herrscht keine Strömung.

Außerdem stimmt die Atmosphäre auf dem Wasser. Der Spot ist absolut sicher und lockt bei Sonnenuntergang viele Einheimische zum letzten Sunset Surfen an. Im Großen und Ganzen perfekt für Einsteiger und Aufsteiger. Der Spot funktioniert auch an windigen Tagen, vor allem von April bis November (Nebensaison).

B) Ponta Sino

Dieser Spot liegt 10 Gehminuten in Lee der Station. Er kombiniert perfektes Wellenreiten auf der linken Seite, (=vom Strand aus, leider gibt es hier Strömung und Steine) und einen ganz besonderen Surfspot auf der rechten Seite. Warum so besonders? Weil man eine perfekte Welle, auf sandigem Untergrund, parallel zum Strand abreitet.

Um am Peak zu bleiben, muss man etwas paddeln, denn die Strömung zieht die Wellenreiter immer in die Nähe des Strandes: Man reitet die Welle ab und landet am Strand, läuft dann gemütlich zurück auf Höhe des Peaks, bevor man anschließend wieder los legt. Je nach Größe der Welle benutzen wir das Rettungsboot der Surfschule, um die Surfer direkt hinter die Welle zu bringen. Was für ein Luxus!Ponta Sino funktioniert von Oktober bis Mai.

C) Kitestrand (Ostküste)

Dieser Spot liegt an der Ostküste der Insel, ca. 10 bis 15 Minuten Autofahrt von der Station entfernt. Hier herrscht auflandiger Wind, das bedeutet: Eine kleine brechende Welle, viel Weißwasser und eine Strömung, die dafür sorgt, dass man immer sicher zurück an den Strand kommt. Ideal für Surfer, die das Paddeln schon im Griff haben und die ersten Stehversuche wagen.

Der Transfer wird von der Station organisiert und die Kosten werden geteilt. (Man bekommt in ein Auto sechs Surfer mit Material, Hin- und Rückfahrt kosten umgerechnet ca. 20€).

D) Weitere Spots

Meist sind die Spots abgelegen und nur mit dem Jeep erreichbar. Diese Spots sind für Leute geeignet, die planen Material auszuleihen und auf eigenes Risiko surfen. An diesen Revieren bieten wir nicht mehr als die Safari und Supervision an und selbstverständlich erst, nachdem wir an einem der oben genannten Spots euer Surf-Level überprüft haben. Zu weiteren Spots zählen: Mont Leon, Alibaba, Mordeira. Und natürlich die geheimnisvolle Rechte von Ponta Preta.

Schulung

Gruppen-, Semi-Privat- und Privatunterricht.

WELLENREITEN-UNTERRICHT

Es gibt zwei Arten von Surfern, die Jäger und die Gejagten. Dein Ausgangsort bestimmt die Art. Es geht darum, aktiv auf die Welle zu zu paddeln und nicht darauf zu warten bis sie zu dir kommt. Deine Erfolgsquote die perfekte Welle zu erwischen liegt höher wenn du die Welle bestimmst und nicht sie dich. Es erfordert hohe Aufmerksamkeit und Beweglichkeit im Wasser, und es ist eine Fähigkeit, die man vom ersten Tag an üben und erlernen kann; hier heißt es raus paddeln, die Wellen beobachten wie sie sich wann und wo aufbauen und dann brechen…

Kurse Level
Welcher Kurs passt für dich?

Die folgenden Erklärungen dienen als Hilfestellung bei der Auswahl an Kursen in den verschiedenen Level. Hier findest du die Unterteilung in 3 Lernabschnitte.

Anfänger
• Keine/ ein wenig Surf Erfahrung
• Erlernen der Sicherheitsregeln
• Positionieren des Boards, paddeln, aufstehen
• Surfen auf kleinen, brechenden Wellen

Aufsteiger
• Hast erste Surf Erfahrungen
• Kannst das Board nach rechts oder links steuern
• Surfst auf kleinen Wellen, oder auf brechenden Wellen

Fortgeschritten
• Hast schon Surf Erfahrung und möchtest weiterkommen
• Kannst die duck dive
• Du kannst in brechenden Wellen surfen


Unsere Kurse bieten wir für alle Level an. Neben dem praktischen Part, liegt ein weiterer Schwerpunkt in der Theorie; dazu gehören an erster Stelle die Sicherheitsregeln, Wellen und Meer und der Surf Ausstattung.

Einsteiger-Kurs – 2 Stunden

Im Einsteiger Kurs wirst du in alle relevanten Aspekte des Surfens eingeführt und ist für alle Level geeignet. Anfänger lernen die wichtigsten und grundlegendsten Schritte, Aufsteiger und Fortgeschrittene bekommen einen Überblick über ihr Niveau und den Inhalt der Unterrichtsstunden, die ihren Fähigkeiten angepasst werden.

Taster-Kurs – 6 Stunden

Dieser Kurs zeigt euch, neben den grundlegenden Voraussetzungen des Wellenreitens, hilfreiche Techniken um seine Fähigkeiten im „ take off“, stehenbleiben und surfen auszubauen. Weiterhin werden dir wichtige Regeln und richtiges Verhalten im Wasser theoretisch vermittelt.

Full-on – 10 Stunden

Im Full-on Kurs, werden wie gehabt alle Basics vermittelt die man über das Surfen wissen muss, inklusive aller Techniken die aus dir einen unabhängigen Surfer machen. Abseits der Theorie werden auch fortgeschrittene Fähigkeiten vermittelt um Turns zu surfen oder auf ungebrochenen“ green waves“ zu surfen.
Der Full on Kurs baut auf dem Taster Kurs auf.

Privatunterricht – Anfänger bis Fortgeschrittene

Privat Stunden sind stundenweise vorbuchbar. Das ist die beste Voraussetzung für eine intensive eins zu eins Schulung, die genau auf dich und deine Fähigkeiten zugeschnitten ist. In diesem Kurs kannst du dir deine Lernziele genau definieren und mit deinem Lehrer erarbeiten.

News & More


AUF EINEN BLICK

Latest Weather RSS Latest Weather RSS Feed