Spanien » General Info

Spanien

Viva la Vida – getreu diesem Motto flüchten viele Nordeuropäer auf die iberische Halbinsel um einmal im Jahr das pulsierende spanische Leben zu genießen. Doch während die meisten Gäste die Balearen oder die Kanaren ansteuern, favorisieren im Vergleich nur wenige das touristische Angebot auf dem Festland. Dabei locken Regionen wie Andalusien mit Städten wie Sevilla, Córdoba, Granada mit kulturellen Höhepunkten oder Katalonien mit der Metropole Barcelona. Auch die Wind- und Kitesurfer haben allen Grund das Festland ins Visier zu nehmen. Tarifa, der südlichste Zipfel Europas, ist schon in den neunziger Jahren zum Mekka der Surfer mutiert. Doch auch die Bucht von Roses, nur unweit von der französischen Grenze an der Costa Brava gelegen, war schon in den achtziger Jahren ein beliebtes Revier für Windsurfer. 

Golf de Roses

Die weitläufige und feinsandige Bucht von Roses hat zwei Gesichter. Zum einen der sehr touristische Norden, mit den Orten Ampuriabrava oder Roses und der im Vergleich naturbelassene Süden zwischen den Orten San Per Pescador und L’Escala. Nicht zuletzt aus diesem Grund hat sich der ION CLUB im südlichen Teil angesiedelt. Weitere Argumente waren die beständige Südwest Thermik in diesem Teil der Bucht und zudem der exzellente Campingplatz Ballena Allegre, mit dem der ION CLUB seit Jahren erfolgreich kooperiert.

Vor allem Familien mit Kindern werden hier einen unvergesslichen Urlaub erleben. Das Hinterland und die Nähe zu den Pyrenäen locken mit Tagesausflügen zum Rafting und Canyoning. Auch Reiter und Mountainbiker finden zahlreiche interessante Pfade, nur 10 Minuten entfernt von ION CLUB Golf de Roses. Wie fast überall in Spanien, werden Freunde guter Küche und exzellenter Weine ebenfalls auf ihre Kosten kommen.

Tarifa

Willkommen in Andalusien. Wer Tarifa für sich entdeckt hat, erlebt das Temperament Südspaniens in Reinkultur. Nur 90 Autominuten vom Flughafen Málaga entfernt, liegt Tarifa das "Capital of Wind". Bis Mitte der neunziger Jahre für Windsurfer der Anziehungspunkt Nummer eins in Europa und dann für einige Jahre unter Surfern in Vergessenheit geraten. Mit dem Kiteboom Anfang des neuen Jahrtausends erlebte auch Tarifa seine Renaissance.



Der Strand am Valdevaqueros, an dem sich auch die Hauptstation des ION CLUB befindet, gehört inzwischen zu den Top Adressen in Südspanien. Trotz allem hat Tarifa und seine Umgebung viel von seinem ursprünglichen Charakter erhalten. Die "weißen Dörfer", der Flamenco und der Sevillana Tanz, sowie die Sherry Bodegas und Tapas Bars lassen den Besucher ein typisch andalusisches Ambiente erleben. Wer Spanien ein wenig kennt, der weiß, dass hier die Nacht nicht (nur) zum Schlafen da ist - Tarifa hat an Nachtleben einiges zu bieten. Definitiv der ideale Ort um sich auszutoben, auf dem Wasser sowie an Land.

News & More