Wingfoil-Kurs- wie Du gut startest

Eine Mischung aus Foilen, Windsurfen, Kitesurfen und Segeln … die Geburt des Wingfoilens ! Natürlich ist diese Erfindung etwas komplexer, aber dieser neue Gleitsport ist schön und bereits seit 2019 an unseren Spots präsent, und zahlreiche Fans haben ihre Leidenschaft am Über-dem-Wasser-Fliegen (mit Hilfe eines kleinen Segeltuch-Flügels in den Händen) entdeckt … und der Zuwachs an begeisterten Wingfoilern ist enorm, weil der Spass daran intensiv ist !

Frontansicht des Ion Club Safaga Kitesurfing Centers

Wingfoilen ohne Kurs anfangen, ist das möglich ?

Vor einigen Jahren noch unbekannt wird das Wingfoilen heute bereits in zahlreichen Wassersportschulen angeboten, insbesondere dort, wo bereits Windsurfen und/oder Kitesurfen unterrichtet wird. Zunächst ist das Wingfoilen mit dem Wind- und Kitefoilen gleichbedeutend, allerdings ohne Mast und Lines…einfach nur mit einem Flügel in den Händen. Das Gefühl von Leichtigkeit und Fliegen sind ungefähr gleich, jedoch mit dem ausdrücklicheren Gefühl des In-der-Luft-Schwebens in ungefähr zehn Zentimetern über der Wasseroberfläche, aber mit geringerer Geschwindigkeit, also weniger beängstigend.

Das Wingfoilen auf eigene Faust zu lernen ist Eure eigenständige Entscheidung, aber es ist nicht risikolos, wenn man Wetter- und Meeresbedingungen nicht gut auszuwerten vermag, und keinen Plan von Wind im generellen oder Segeln, Kite- oder Windsurfen insbesondere hat. Wing-Lehrer haben Erfahrung und lassen Dich schrittweise mit zuverlässigen Methoden in diesem Sport wachsen.

Es ist möglich, das Wingfoilen tatsächlich ohne Kurs zu lernen, aber Ihr werdet viel Geduld brauchen. Was die Auswahl des Materials betrifft, kann es für Anfänger kompliziert werden. Einen Wingfoil-Kurs in einem Wassersportcenter zu belegen ist die beste Art herauszufinden, ob Euch der Sport taugt, um Euch dann darin etwas zu entwickeln, bevor Ihr in eigenes Material investiert, das Eurem aktuellen Könnerniveau und auch einem bestimmten Budget entspricht.

Ablauf eines Wingfoil-Kurses

 

Ein Wingfoil-Kurs läuft immer in mehreren Sessions ab, manchmal zwei oder drei, manchmal auch sehr viele mehr, abhängig von Eurer Lernfähigkeit und Eurer Vergangenheit als Kite- und/oder Windsurfer oder auch als Foiler (Kite oder Windsurf). Einige Schulen unterrichten alle Neulinge im Segel-/Gleitsport zunächst mit dem Wing auf einem Stand-Up-Paddel-Board oder auch Anfänger-Windsurf-Board, um den Wind kennenzulernen, der Euer natürlicher Antrieb ist. Das kann man auch gut am Strand üben. Andere Schulen beginnen den Unterricht damit, Euch direkt auf dem Foilboard mit einem Motorboot zu ziehen, bevor Ihr die Steuerung des Wings lernt, um zunächst das Foil kennenzulernen. Es gibt keine besseren oder schlechteren Methoden, das Wichtige ist, dass man dasselbe Resultat erzielt, also auf einem Wingboard risiko- und angstfrei zu gleiten und zwar so einfach wie möglich.

Seitenansicht der Kitesurfing-Station des Ion Club Safaga, wo zwei Mitglieder des Teams der Kitesurfing-Station die Kitesurfing-Ausrüstung vorbereiten und uns willkommen heißen.

Tarif eines Wingfoil-Kurses

Das Wingfoilen ist  noch ein neuer Sport. Die Wassersportschulen und Surfshops werden sicherlich jedes Jahr neu beliefert, aber die Lieferzeiten sind oft sehr lang und ein Gebraucht-Markt entwickelt sich nur langsam. Die Preise des Wingfoil-Materials bestimmen die Kosten, somit auch die Tarife eines Kurses. In den ION CLUB Centern könnt Ihr mit durchschnittlich 130 bis 200 € für einen zweistündigen Kurs im Anfänger oder Aufsteigerbereich rechnen, je nachdem, ob es ein Gruppen- oder Privatkurs ist. 2 Stunden reichen sicher aus, um das Wingen zu entdecken, aber es werden Euch in zahlreichen Schulen auch Angebote von 4, 6, 8. 10 Stunden mit einem degressivem Stundenpreis angeboten. Um die 600 € beispielsweise für einen zehnstündigen Gruppenkurs mit 3 – 4 Schülern maximal. Der Preis kann sich von Schule zu Schule unterscheiden, je nachdem, ob ein Motorboot eingesetzt wird oder nicht.

Un instructor de kitefoil se prepara para navegar llevando la tabla de kitefoil con una mano y dirigiendo la cometa en el agua con la otra.

Mit welchem Material lerne ich wingfoilen ?

Mit eigenem Material das Wingfoilen lernen ist auf jeden Fall eine gute Entscheidung für diesen fantastischen Gleitsport, der Euch Flügel verleihen wird ! Wenn Ihr noch nicht gleiten könnt oder gerade eben so, wählt ein Board mit einem Volumen von um die 40 Liter mehr als Euer Körpergewicht. Wiegt jemand z.B. 70 kg, wählt er ein Board mit 105 – 115 Litern Volumen. Ihr entwickelt Euch schnell, wenn Ihr oft übt und dann könnt Ihr bald auf ein kleineres Board umsteigen. Was den Wing angeht, ist die perfekte Grösse für Wind von 15 – 25 Knoten zwischen 4 und 5 qm je nach Eurer Körperstatur. Vergesst auf keinen Fall die Leash, um Euer Material nicht zu verlieren, eine an Eurem Handgelenk für den Wing und eine weitere um Euren Knöchel oder Eure Taille für das Board. Und Achtung: es ist entscheidend, ein Foil zu wählen, das Euch so früh wie möglich steigen lässt. 1700 – 1800  cm² ist die Oberfläche Eures vorderen Wings (front wing) mit einem Foilmasten von 70-80 cm Länge.

Welche unterschiedlichen Könnerstufen gibt es im Wingfoilen?

Mehrere Entwicklungsphasen folgen im Wingfoilen aufeinander: den Wing manövrieren und steuern lernen, um vorwärts zu kommen und danach mit seinem Board abheben (take off), seine Haltung bewahren, um sich auf dem Board zu stabilisieren und möglichst lange vorwärts fahren, wenden, den Wing loslassen und den Free Fly praktizieren, und schliesslich springen, wenn Ihr soweit seid ! Soviele Etappen, die Ihr durchschreiten werdet auf dem Weg zu einem super Wingfoiler.

Dank der sozialen Medien und der vielen im Netz veröffentlichten Videos gibt es zahlreiche Wingfoil-Tutorien, die Euch in der Entwicklung Eurer neuen Leidenschaft unterstützen können.

Blick auf die Skyline von Safaga, wo viele Drachen über den Himmel fliegen und Kitesurfer ihre Kitesurfing-Session genießen.

Wo fange ich mit dem wingfoilen an ?

Wingfoilen lernen kann man auf einem Teich, See, auf dem Meer oder Ozean. Soviele mögliche Spielplätze ! Aber Ihr solltet Euch immer Flachwasser und side-shore Wind um die 20 Knoten aussuchen, da es den Take Off und das Weitergleiten um ein vielfaches vereinfacht und auch das Handling des Wings…und Ihr treibt nicht so stark ab, falls Ihr noch nicht so gut Höhe laufen könnt.

Macht am besten einen Wingfoil-Kurs in einem Wassersportcenter, insbesondere wenn Ihr keine Vorkenntnisse im Wind- oder Kitesurfen habt.

Ist das Wingfoilen schwierig ?

Das Erlernen des Wingfoilens kann schnell gehen, aber auch manchmal länger dauern, das hängt von Euren Vorkenntnissen im Segeln, Kiten, Windsurfen oder Foilen ab. Es ist klar, dass ein erfahrener Könner in einer dieser Wassersportarten schneller Fortschritte machen wird als ein Novize. Dazu kommen noch die  Bedingungen, die nicht immer täglich ideal sein werden und es kann sein, dass Ihr nach drei oder vier Sessions immer noch nicht fliegen könnt. Aber mit einer guten Auswahl des Materials, gutem Coaching sowie Duchhaltevermögen werdet Ihr herausfinden, dass das Wingfoilen kein sehr schwieriger Sport ist. Sicherlich bekommt Ihr die ersten Gleit- und Flugerfahrungen etwas später als im Kite- oder Windsurfen, auf der anderen Seite wird das Glücksgefühl beim Wingfoilen, sobald Ihr im vollen Flug mit Geschwindigkeit unterwegs seid, immer grösser, denn es macht unglaublich viel Spass ! Und Eure Weiterentwicklung kann dann nur noch blitzschnell gehen.

Im Vergleich sind Kitesurfen und Wingfoilen zwei Gleitsportarten, die einserseits sehr ähnlich sind, andererseits unterschiedlich. Die Schirme, die uns bei beiden Sportarten als Motor dienen, ähneln sich und man ist im Wasser, aber wenn Ihr Euch die Lines und die Bar wegdenkt, bleibt Freiheit pur. Und das Kitefoilen ist jedenfalls gefährlicher als das Wingfoilen, welches durch den das Segel weniger auftreibenden Masten vielleicht mehr dem Windsurfen gleicht. Obgleich das Windfoilen auch das Fliegen ermöglicht, aber viel physischer. Das Wingfoilen lernt Ihr etwas langsamer als das Kite- und das Windsurfen, aber sich im Wasser zu vergnügen ohne Angst zu haben, ist etwas wirklich Schönes und sehr real im Wingen. Um die zehn Sessions und Ihr werdet fliegen können und Eure ersten langen Schläge machen.

Lernt das Wingfoilen und werdet richtig gut darin, das ist der Gleitsport, der Euch überall surfen lässt, ohne zuviel Platz in Eurem Auto oder der Wohnung einzunehmen, und vor allem ohne Euch einen Kopf um den Aufbau Eures Materials zu machen. Das Leben kann so einfach sein !

Blick auf die Skyline von Safaga, wo viele Drachen über den Himmel fliegen und Kitesurfer ihre Kitesurfing-Session genießen.

THE LATEST OFFERS AND NEWS