Geschichte und Ursprünge des Kitesurfens

Ursprünge des Kitesurfens

Wie entstand das Kitesurfen ?

Kitesurfen, Flysurfen, Skysurfen …. wie kann man einen Drachen oder vielleicht auch ein Segel nennen, der oder das uns auf einem Board vorwärts bewegen lässt? Noch wenig bekannt oder sogar komplett verkannt bis zum Ende der 90er Jahre ist es wahr, dass Leute, die nicht aus dem Bereich des Gleitsports sind, die Tendenz hatten, das Wort Kitesurfen,  falsch einzuordnen. Kitesurfen verdankt seinen Ursprung der Tatsache, dass man sich von einem Flügel in voller Gleitfahrt auf einem Board ziehen lassen kann. Und das ist ein Gefühl wahrer Glücksseligkeit !

Woher kennt man das Kitesurfen ?

Bereits Ende der 70er Jahre hat sich der französische Waterman und Abenteurer Arnaud de Rosnay im Parafoilen versucht, d.h. er liess sich mit einem fallschirmähnlichen Gleitsegel auf einem sehr grossen Board im Sitzen ziehen. Diese Revolution in der Welt des Windsports hat andere dazu inspiriert, herauszufinden, wie man sich auf dem Wasser auf Skiern, einem Boot oder sogar einem Strandsegler haltend mit Hilfe eines Segels oder Flügels, der einem Drachen ähnelt, ziehen lassen kann. 

Es hat trotzdem einige Jahre gedauert, bis das Kitesurfen wirklich bekannt wurde und  anfing, die breite Masse zu interessieren. Ganz am Anfang sprach man tatsächlich von Drachen oder auch “Matten” /Softkites, die leichter waren und nicht mit einer Pumpe – wie der Grossteil der Kites heute – aufgepumpt werden mussten. 

Die gute Idee, den Spass am Gleiten auf dem Wasser weiterzuentwickeln, was man seit Ende der 90er Jahre Kitesurfen nennt, liess den Bekanntheitsgrad dieses Wassersports rasant beschleunigen, und er dehnte sich sehr schnell bis auf die andere Seite des Atlantiks und des Pazifiks aus, bis nach Hawaii, wo Wellenreit- und Windsurfprofis wie Laird Hamilton und Emmanuel Bertin die Flügel der bretonischen Brüder Legaignoux testeten.

Und zuletzt versuchte sich 1998 ein weiterer Franzose, Raphael Salles, der von all diesen Erfindungen inspiriert war, auf einem kleinen Windsurfboard im Kitesurfen mit der Magie dieser revolutionären Segel, die man einen Flügel oder besser einen Kite nennt.

Auf dem Wasser gleiten, Wellen abreiten, in alle Richtungen springen und loopen,  der Spass am Spass und einfach den Kopf freimachen, wenn man auf dem Kiteboard steht, all das sind die besten Gründe.

Wie entwickelte sich der anerkannt gewordene Kitesport? 

Nach und nach haben sich die aufblasbaren Kites und nach wie vor die Softkites/Matten  sowie die Kite-Boards verbessert, da die Erfindung der Twintip-Boards – 2 Mini-Finnnen auf jeder Seite des Unterwasserschiffs – die Lösung zum leichteren Wenden darstellte.

Auch erwähnenswert ist die Marke Wipika, vom Paragliden inspiriert und kreiert von denselben bretonischen Brüdern, die zum Grossteil zur Entwicklung des Kitesports beigetragen hatten. Die Kite-Bars tragen auch ihren wichtigen Anteil an der Verbesserung des Kitesports.

Mehrere Organisationen, wie der Französische Verband des Drachenfliegens, die Internationale Kiteboarding-Organisation (IKO) und andere, haben auch ihren Anteil daran, dass der Kitesport sich am Ende der 90er Jahre stark ins Gespräch brachte, so dass er Anfang der Jahre 2000 so erfolgreich wurde, dass viele Wassersportlehrer dazu ausgebildet wurden, diesen ‘Sport der neuen Generation’ der breiten Masse zugänglich zu machen.

Wie lernt man das Kitesurfen ?

Die waghalsigsten Leute wollen sich das Kitesurfen, diesen Gleitsport, der nun seit über 20 Jahren soviel von sich Rede macht, selbst beibringen. Allerdings sind sie nicht vor zahlreichen Unfällen sicher, und daher ist es zweifellos notwendig, sich an eine Schule zu wenden, um Spass am Kitesurfen haben zu können.

Heutezutage ist es super einfach, hierfür ein Wassersportcenter auf der gesamten Welt zu finden. ION CLUB, früher CLUB MISTRAL, bietet Dir diese Möglichkeit mit fast 15 Schulen weltweit.

Ihr findet ihre Center in zahlreichen Ländern, wie z.B. Spanien, Griechenland, Marokko, auf den Kapverden, in Ägypten, der Dominikanischen Republik und auf der Insel Mauritius. Es gibt eine breite Auswahl und jeden denkbaren Komfort sowie erfahrene und professionell ausgebildete Instruktoren.

Die Struktur der ION CLUB Center am Strand bietet alles, um zukünftige Kitesurfer willkommen zu heissen, gleichermassen auch bereits eingestiegene Kiter mit dem Ziel, endlich unabhängige Kiter zu werden. Und für diejenigen, die es bevorzugen, mit leichtem Gepäch zu reisen, wird in praktisch jedem Center Materialmiete angeboten. Beobachtung, Sicherheit am Spot sowie Unterstützung wird übrigens jedem kitesurfenden Mitglied des ION CLUB, inklusive derjenigen unter Euch, die sich entschieden haben, ihr eigenes Material mitzubringen, offeriert.

Warum hat das Kitesurfen dauerhaften Bestand ?

Warum hat das Kitesurfen dauerhaften Bestand ?

Auf dem Wasser gleiten, Wellen abreiten, in alle Richtungen springen und loopen,  der Spass am Spass und einfach den Kopf freimachen, wenn man auf dem Kiteboard steht, all das sind die besten Gründe. Der griechische Gott der Winde, Eole, ist unser bester Freund, um uns in den Rausch des Kitesurfens zu stürzen.

Wetter-Informationen einholen, ob es Wind gibt oder wie die Wasserbedingungen sind, das Abenteuer im Einklang mit der Natur zu sein, die Liebe und Begeisterung für diesen Wassersport ist manchmal mehr als ein Hobby und kann schnell zur wahren Leidenschaft werden. Das ist der Grund, warum heute die Zahl der praktizierenden Kiter auf der ganzen Welt fast eine Million erreicht.

Man kann Sommer wie Winter in bestimmten Gegenden oder Ländern kitesurfen. Mit einem guten Neopren-Anzug sind wir im Winter in Europa superschnell auf dem Board am Kiten, um die Sorgen des Alltags hinter uns zu lassen. Oder nehmt Euch eine Woche Urlaub und steigt ins Flugzeug in Richtung’ warmes Wasser’ zu einem Traumspot !

Der Kitesport hat sich mit der Zeit immer weiter entwickelt und das verdanken wir zum Grossteil den Kite-Profis und den Profis im Segel- und Gleitsport. Die Materialien werden jedes Jahr leistungsfähiger und noch sicherer.

Das Kitesurfen erlaubt uns auch, neue Leute mit derselben Leidenschaft zu treffen, sich am Strand gegenseitig zu unterstützen, insbesondere beim Starten und Landen des Kites, Ratschläge von fortgeschritteneren Fahrern zu erhalten und Wetter-Infos auszutauschen…kurzgesagt eine Synergie und einen Austausch unter Kitern zu erzeugen, die den Sport und alle Faktoren unterstützen, die dem guten Image dieses unglaublichen Zeitvertreibes dienen.

Zum Schluss hat das Kitesurfen in den letzten Jahren dank der bemerkenswert leichteren und handlicheren Kites und mit den spezifisch zum Wellenabreiten auf dem Kiteboard sowie zum strapless Kitesurfen (ohne Fussschlaufen) entwickelten Surf-Kiteboards sowie mit der Erfindung des Kite-Foilens mit Softkites/Matten in Leichtwind eine intensive Evolution erlebt. 

Wie sieht die Zukunft des Kitesurfens aus ?

Wie sieht die Zukunft des Kitesurfens aus ?

Für einige unter Euch ist das Kitesurfen eine Leidenschaft und für andere ein Feriensport; warum Ihr kitet spielt keine Rolle und das Kitesurfen wird nicht aufhören zu existieren, solange er Spass und Lächeln auf dem Wasser erzeugt. Das Steigerungspotential ist beim Kitesurfen immens gross und auch wenn man glaubt, alles zu können, gibt es immer noch einen neuen Trick zu lernen oder den neuesten Kite zu testen !

Zahlreiche Center und Kite-Profis, Tausende von Kitern,  neues Material und der Markt für gebrauchtes Material wächst von Jahr zu Jahr, um die gewaltige Nachfrage durch Kiter aller Kategorien auf unbegrenzte Zeit zu befriedigen.

Kitesurf-Kurs, mit dem ION Club das Kitesurfen lernen

Das Kitesurfen ist Ende der 90er Jahre bekannt geworden, nach dem Windsurfen, und wurde Anfang des 21sten Jahrhunderts populaer. Heute zaehlt man ca. 200.000 Kiter in der ganzen Welt, mit einer grossen Anzahl von Anfaengern, die diesen Gleitsport lernen wollen, so...

Wellenreit-Kurs – Alles Wissenswerte zum Anfangen

Wellenreit-Kurs - Alles Wissenswerte zum AnfangenWenn es um das Wellenreiten geht, lasst uns offen reden ! Unter seiner coolen Fassade ist das Wellenreiten seit Jahrzehnten die beliebteste unter den Wassersportarten und nun endlich auch für jedermann und jederfrau...

Wo ist das Maui Europas zum Windsurfen?

Wo ist das Maui Europas zum Windsurfen?Maui, eine Insel des hawaiianischen Archipels im Pazifischen Ozean, hat den Ruf des  weltbesten Platzes zum Wellenabreiten im Weltklasse-Windsurfen, insbesondere der Spot Hookipa oder auch Spreckelsville für die weniger...

Kitesurfen in Safaga

Kitesurfen in SafagaÄgypten bietet eine Vielzahl an wunderschönen Kitesurf-Spots, insbesondere in der Nähe von Hurghada. Die Bucht von Safaga ist der renommierteste und bekannteste dieser Spots, am Roten Meer und nur eine Stunde südlich des Flughafens dieser grossen...

Die Insel Mauritius: Ist die Welle von One Eye wirklich ein Monster ?

Der Indische Ozean und insbesondere die  mauretanischen Küsten bieten eine Vielzahl an vielseitigen Kitesurf- und Windsurf-Spots. Auf der Insel Mauritius habt Ihr die Gelegenheit, in stehtiefem Wasser in den Lagunen zu surfen/kiten, aber auch die Welle von Manawa,...

Kitesurfen : Soll ich mit meinem eigenen Material reisen?

Kitesurfen : Soll ich mit meinem eigenen Material reisen?Diese Frage stellt sich, sobald Du Deinen Kitesurf-Urlaub mit dem Flugzeug planst: kommt mein Kite-Material mit oder bleibt es zuhause ? Was sind die Vorteile, mein Kitematerial mitzunehmen? Lasst uns mit dem...

Wo kann man auf den Kapverden kitesurfen ?

Vor der Küste Senegals befindet sich ein Archipel aus zehn Inseln, das Kapverden heisst und welches auf manchen Inseln für seine Seebäder, auf anderen für seine Berge und natürlich auch für seine Kitesurf-Spots bekannt ist. Einige Inseln sind leicht erreichbar, andere...

Risco del Paso auf Fuerteventura : Warum es wichtig ist, den Tidenkalender vor dem Windsurfen zu checken.

Risco del Paso auf Fuerteventura : Warum es wichtig ist, den Tidenkalender vor dem Windsurfen zu checken.Fuerteventura,eine Insel im Osten der Kanarischen Inseln, ist ein Traumspot für alle möglichen Wassersportarten, im Winter wie im Sommer, und zwar besonders im...

Bester Spot für Windsurfing-Kurse für Kinder

Warum der Golf de Rosas eine gute Option für Kinder ist, die windsurfen lernen ? Die Bucht von Rosas, im spanischen Katalonien, also im Norden des schönen Spaniens, gelegen, ist ein kleines Paradies für viele Wassersport-Aktivitäten, hauptsächlich das Windsurfen. Das...

ION CLUB Center Manager Meeting 2022

Nach einer zweijährigen Unterbrechung haben sich unsere ION CLUB Teams aus der ganzen Welt erneut zur 35. Ausgabe des jährlichen Center manager Meetings in Tarifa getroffen. Eine Woche, die unsere Grundwerte von Leidenschaft / Professionalität/ Fröhlichkeit / Wahrheit...

Neuigkeiten und Angebote